Ihr Bundestags-Kandidat für die Oberlausitz

Matthias Schniebel
Ihr Bundestags-Kandidat für die Oberlausitz

Über mich

Ich bin Matthias Schniebel, selbstständiger Fachhändler, und Ihr Bundestagskandidat für den Wahlkreis Bautzen I.

Ich bin 48 Jahre und gebürtiger Kamenzer. Nach dem Studium der Automatisierungstechnik an der TU Dresden und mehreren Jahren Berufserfahrung im technischen Marketing und Vertrieb, machte ich mich im Jahr 2005 selbstständig und bin als Fachhändler für Labor-, Mess- und Wägetechnik jetzt seit 12 Jahren in Elstra ansässig.
Ich engagiere mich aktiv seit 2017 bei den Freien Demokraten und bin dort Vorsitzender des Regionalverbandes Kamenz sowie Mitglied im Landesvorstand der FDP Sachsen. Bei der Kommunalwahl im Mai 2019 konnte ich für die FDP Mandate als Stadtrat von Elstra sowie den Kreistag des Landkreises Bautzen erringen.

Matthias Schniebel - Wahlkreis Bautzen I

Positionen

Soziale Marktwirtschaft

Wir fordern die Rückkehr zu marktwirtschaftlichen Prinzipien. Der Weg zu immer mehr Nothilfen und Rettungsschirmen lässt sich nicht aufrechterhalten. Er ist ineffizient und führt nicht zum Ziel eines selbsttragenden Wirtschaftswachstums. Vielmehr reduzieren staatliche Eingriffe die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der Betriebe wie auch von Gründerinnen und Gründern.

Strukturwandel in der Lausitz

Ich setze mich für die Schaffung einer Sonderwirtschaftszone für die Lausitz ein. Wir müssen jetzt schnell reagieren und die Region zu einer der investorenfreundlichsten Regionen Europas machen. Dazu brauchen wir Planungsbeschleunigung, Stärkung der Infrastruktur und Förderung von Forschung und Entwicklung.

Digitalisierung

Digitalisierung muss auf allen Ebenen von Anfang an mitgedacht und vor allem koordiniert werden. Daher fordern wir ein Digitalministerium, um das Kompetenzgerangel zwischen verschiedenen Ministerien zu beenden.

Bildung

Beste Bildung ist die elementare Voraussetzung für individuelles Vorankommen und Selbstbestimmung. Die FDP will, dass jeder Mensch sein volles Potenzial ausschöpfen kann. Wir wollen ein Prozent der Mehrwertsteuereinnahmen zusätzlich in Bildung investieren und einen zukunftsfähigen Bildungsförderalismus schaffen.

Gesundheit

Wir müssen das Gesundheitswesen digitalisieren und entbürokratisieren. Der Fokus muss auf der Behandlung und der Pflege von Patienten liegen und kleinteilige Gesetze und Verordnungen müssen abgeschafft bzw. verhindert werden.

Klimaschutz

Wir wollen dem Klimawandel mit Vernunft und technologieoffen begegnen. Dabei setzen wir auf die Entwicklung alternativer Kraftstoffe und Speicher als Schlüsseltechnologien. Der CO2-Zertifikatehandel muss ausgeweitet werden, damit die Emissionen einen fairen und realistischen Preis bekommen. Außerdem setzen wir auf stärkere Aufforstung.

Neuigkeiten

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Mein Werdegang

  • 1996

    Dipl.-Ing. für Automatisierungstechnik

    Abschluss an der TU Dresden
  • 2005

    Start in die Selbstständigkeit

    Gründung eines Fachhandels für Labor-, Mess- und Wägetechnik
  • 2017

    Eintritt in die FDP

    Ab nun wollte ich mich endlich selbst aktiv einbringen und vom FDP-Wähler zum engagierten Parteimitglied konvertieren.
  • 2019

    Erfolgreiche Kommunalwahlen

    Wahl in den Stadtrat von Elstra und in den Kreistag des Landkreises Bautzen

Kontakt

Sagen Sie mir, was Sie bewegt